Coaching, wie ich es anbiete:

die Weichen Stellen, nicht in den 5% des Bewusstsein, sondern im Unterbewusstsein. Ich verzichte absichtlich auf Vermittlung von positivem Denken, Motivation und Affirmationen, da sie auf der Verstandes Ebene und somit kurzfristig wirken.

 – Für die Arbeit mit Quantec: im Gespräch heraus finden was der Andere wirklich will, denn:
Es gibt immer wieder Situationen in denen Menschen ein Ziel erreichen möchten, dass gar nicht ihres ist. Sie sollen es „wollen sollen“

Je nachdem, wie stark die Beziehung oder der Druck ist, durch die Person oder Gemeinschaft die das Ziel ausgesprochen hat, kann alleine nicht erkannt werden, dass dies nicht der eigene Weg ist.

– Ein besonderes Verständnis für hochsensitive Menschen, die mit ihrer „anderen Art“ oft missverstanden werden. Gleichzeitig fällt es ihnen schwer, die „normale Welt“ zu verstehen. Durch den enormen Energieaufwand der Anpassung an das was „alle können“, brauchen sie einen anderen Weg. Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass der gängige therapeutische Weg und das übliche lineare Coaching für diese Menschen nicht passend und zielführend ist. Oft fühlen sie sich danach noch mehr in „Unordnung“.